Im Betrieb - Überwachung von Industrie- und Gewerbeflächen

Gerade in hochfrequentierten Foyers, Wareneingangsbereichen oder Verkaufsräumen kann eine große Anzahl von Personen schnell die Übersicht erschweren. Unsere KI-basierten Outdoor- und Indoor-WLAN-Kamerasysteme unterstützen Sie auch in unübersichtlichen Situationen dabei, den Überblick zu behalten.

Objekterkennung aus Kameradaten mit konfigurierbarer Benachrichtigungsfunktion

Das System basiert vollständig auf der Objekterkennung aus Kameradaten. Die Angabe von relevanten Objekttypen wie Person, Fahrzeug, Fahrrad … erlaubt das Auslösen von konfigurierbaren Benachrichtigungen. Das System unterstützt sowohl den vollautonomen Modus für Betriebe ohne Sicherheitspersonal als auch den assistiven Modus zur Unterstützung von existierender Sicherheitslösungen. Die KI-gestützten Objekterkenner ermöglichen eine effiziente Überwachung beliebig vieler Kameras und entlasten damit das Personal. Optionale Verfahren zur Personenidentifizierung (wie bspw. Gesichtserkennung) ermöglichen die Unterscheidung zwischen erwünschten und unerwünschten Personen. Fahrzeuge lassen sich u.a. mit Hilfe der Nummernschilderkennung filtern.

Verhaltenserkennung

Einmal erkannte und sich in einem Bereich aufhaltende Personen und Fahrzeuge können in Bezug auf deren Verhalten analysiert werden. Auf diese Weise können bei auffälligen Personen und Fahrzeugen Benachrichtigungen ausgelöst werden.

Bereichssicherung

Mit Hilfe der Konfiguration von Sperrflächen und Sperrzeiten für Innen- und Außenbereiche kann deren Betreten erkannt werden. Für das Eindringen lassen sich ebenfalls Benachrichtigungen einrichten.

Installation und Inbetriebnahme

Die WLAN-Kameras von Glass Sphere Software lassen sich einfach installieren und einrichten. Diese müssen lediglich mit Strom versorgt und an das lokale WLAN-Netzwerk angeschlossen werden. Die Netzwerkeinrichtung wird über einen selbst erstellbaren QR-Code vorgenommen. Die Kameras verbinden sich nach einer erfolgreichen Konfiguration und verfügbarer Internetverbindung automatisch mit dem Glass Sphere Software Security Server. Es wird keine weitere Hardware bei Ihnen Vorort benötigt.

Glass Sphere Software Security bietet stets die Möglichkeit, die Live-Streams eingeschalteter Kameras über die Oberfläche einzusehen. Je nach Kundenwunsch kann eine kontinuierliche Archivierung aktiviert werden. Diese Aufzeichnungen stehen späterhin zum Anschauen zur Verfügung. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, die archivierten Video-Streams nach erkannten Objekten zu durchsuchen.

Hohe Datensicherheit

Durch die direkte Anbindung der Kameras an den in Deutschland nach deutschem Recht betriebenen Glass Sphere Software Security Server ist lediglich ein üblicher Internetzugang notwendig. Neueste Verschlüsselungstechnologien und eine Software, die in Deutschland entwickelt und betrieben wird, gewährleisten eine hohe Datensicherheit.