Analyse von Videomaterial

Das Aufzeichnen und Archivieren von Videos ist weit verbreitet; Videomaterial entsteht in Überwachungskameras Zuhause, in Industrie und Gewerbe, in Dashcams, Mobiltelefonen, im öffentlichen Bereich, in sozialen Medien u.v.m. . Wir unterstützen Sie beim Sichten und bei der Extraktion der für den jeweiligen Anwendungsfall relevanten Informationen in immer größer werdenden Datenmengen.

Vom Video zum Wissen

Das bereitgestellte Videomaterial kann entsprechend Kundenanforderungen beliebig maschinell ausgewertet werden. Wir bieten sowohl Standardverfahren als auch selbst entwickelte, innovative Verfahren aus dem Bereich Machine Cognition an:

Standardverfahren

  • Objektdetektion: Erkennung von relevanten Objektklassen wie Person, Kraftfahrzeug, etc.
  • Tracking: Aufbau von Bewegungsmustern detektierter Objekte (Objektepisoden)
  • Merkmalserfassung: Extraktion und Speicherung von Merkmalen (bspw. biometrische Merkmale bei Personen) detektierter Objekte zur späteren Identifizierung
  • Objektidentifikation: Abgleich der gespeicherten Objektmerkmale mit vom Kunden bereitgestellten Daten (bspw. Fotos, KFZ-Kennzeichen, …). Im Erfolgsfall werden entsprechende Objektepisoden mit der passenden Identität versehen.

Glass Sphere Software spezifische Verfahren (Machine Cognition)

  • Szenendetektion: Detektion von Szenen aus Videomaterial auf der Basis kundenseitig vorgegebener Szenenmerkmale. Als Szenenmerkmale können bspw. beteiligte Objektklassen, identifizierbare Individuen, auftretende Bewegungsmuster sowie Ort und Zeit dienen.

Aus der Analyse lassen sich Videoberichte mit vorkommenden Interaktionen, Kooperationen und Kollaborationen von Objekten für spätere manuelle und maschinelle Auswertungen erstellen. Zusätzlich werden kundenspezifische Leistungen wie Szenenprädiktion (Prädiktion von Gewalttaten etc.) erbracht.